Entfernung von Kalk-, Zement- und Gipsschleiern


Nach dem Ausfugen frisch verlegter Fliesen hat ein Belag aus Naturstein, Granit oder Feinsteinzeug einen unansehnlichen Zementschleier. Dieser entsteht beim Einschlämmen mit Fugenmaterial.

Eine Grundreinigung mit purux Swiss Turbo Granulat 1:50 verdünnt oder purux Swiss Turbo 2 Liquid 1:5 verdünnt und ein abrasives Pad erledigen die Säuberung.

Theoretisch können andere Produkte hier scheller wirken. Aber Produkte in denen Salzsäure enthalten ist, entfernen nicht nur den Zementschleier, sondern sorgen bei metallhaltigen Natursteinplatten für Rostflecken, die teilweise erst nach sechs Monaten sichtbar werden. Bei Naturstein sollte also auf den Einsatz von Salzsäure verzichtet werden.

Auch Produkte, die Phosphorsäure enthalten können für eine farbliche Veränderung der Fliesen sorgen. So können Granit oder Sandstein beim Einsatz dieser Säure entfärbt werden oder die Oberfläche blind werden lassen.

Purux Swiss Turbo enthält keines dieses Bestandteile. Sie sehen ein sehr gutes und schonendes Ergebnis beim Nachbearbeiten der Fliesen.

Um sicher zu gehen, dass der Boden nicht vom Zementschleierentferner angegriffen wird, sollte der Boden vorgewässert werden. Wenn der Stein Wasser aufgenommen hat, kann die Säure nicht mehr eindringen. Der Zementschleier jedoch befindet sich an der Oberfläche der Fliese und kann so von der Säure entfernt werden.

In jedem Fall sollten Sie purux Swiss Turbo immer an unauffälliger Stelle (Fliesenreste) testen, da nicht immer vorherzusehen ist, wie der Bodenbelag reagiert. Bei empfindlichen Böden, zum Beispiel aus Marmor, empfiehlt es sich außerdem, den Rat eines Fliesenlegers einzuholen.